studioinmotion > Allgemein  > Yogahilfsmittel
Yogahilfsmittel

Yogahilfsmittel

Yogamatten

  • Wir empfehlen aufgrund der Haltbarkeit Yogamatten aus Naturkautschuk oder PVC und mit möglichst glatter Oberfläche (gerippte Matten gehen oft schneller aus dem „Leim“).
  • Damit beim Yogaüben deine Knie und Handgelenke geschont bleiben, empfehlen wir eine Matte mit mind. 4 – 5 mm Dicke.
  • Beachte, dass mit zunehmender Stärke das Gewicht der Matte zunimmt und Naturkautschukmatten meist schwerer sind. Schau die die Gewichtsangaben der Herstellen an, denn wenn du z.B. mit deiner Matte viel unterwegs bist, mit dem Fahrrad fährt oder zu Fuß zum Studio gehst, sollte dich das nicht belasten. Wenn du viel Yoga übst, lohnt es sich eine zweite dünne Matte für unterwegs anzuschaffen, diese kannst du im Kurs über die Studiomatte lege
  • Zu weiche und nachgiebige (z.B. Turn) Matten sind weniger geeignet, da du in Standhaltungen nicht stabil stehst und oft die Gefahr besteht, dass sich die Matte in die Länge dehnt, was va. In Grätschpositionen gefährlich werden kann.

Hier unsere Yogamattenempfehlungen:

  • Das Standardmaß einer Yogamatte ist 60mm – 66mm x 180mm – 185 mm
  • 60 mm ist z.B. relativ schmal, achte einfach auf deine Schulterbreite. Stell dich eiin den 4- Füsslerstand und teste wie breit du deine Matte haben möchtest.
  • TIPP: Wenn du die Matte transportierst, solltest du dir für deine Mattengröße erst die passende Tasche aussuchen.

Günstige „noname“ Yogamatten aus PVC – maschinenwaschbar:


Beide Matten haben die gleiche Qualität. Bestelle bei dem Versand, wo du den Rest der Yogahilfsmittel auch bestellst. Achte auf die Versandkosten!

Yogamatte Rikesh bei Bodynova, in versch. Größen
Yogamatte Premium bei Yogabox, in versch. Größen

Klassische Yogamatten von Markenherstellern die wir persönlich ausprobiert haben:

Manduka
wunderschöne Naturkautschukmatten und lebenslange PVC


Jade Yoga
Naturkautschukmatten bei Bodynova Versand

Kurma
sehr gute, rutschfeste Matten aus PVC und Naturkautschuk bei Yogabox Versand

Yogablöcke

  • Gibt es meist aus Kork oder EVA-Schaum, wobei Blöcke aus Kork (Naturmaterial) geringfügig stabiler, härter und schwerer, Blöcke aus EVA Schaum etwas weicher und va. Leichter sind.
  • Verwende eine Blockmaß von mind. 226 x 14 x 76 mm.
  • Hier gilt, je größer du bist und va. je unbeweglicher deine Hüftgelenke sind, desto größer dürfen die Blöcke sein.

Yogagurte

  • Sollen mind. 2,5 m Länge und eine
  • Schiebeschnalle besitzen.

Yogadecken

  • sollten fest und ausreichend dick sein. Hier gilt das Standardmass von 140-150 x 200 mm.
  • Wichtig ist, dass die Decke im gefalteten Zustand nicht zu rutschig wird. Im gefalteten Zustand sollte die Decke ca. mattenbreit bzw. mind. schulterbreit sein.
  • Die Yogadecken verwendest du z.B. als Sitzunterlage, zum Nackenentlasten in der Schulterbrücke, zur Brustkorböffnung und zum Zudecken am Ende der Stunde.
  • TIPP! Super geeignet – falls du einen kälteempfindlichen Rücken hast – sind auch hochwertige Wolldecken, oder die Wollrebosos von Gukumatz. Die sind genau mattengroß und aufgrund der „Dicke“ von der Größe her auch sonst geeignet. https://www.gukumatz.at/kategorie/schals-tuecher-und-ponchos/rebosos-aus-mexiko/traditioneller-reboso-aus-mexiko-schafwolle-schwarz-weiss/

Yogabolster

  • Brauchst du, wenn du regelmäßig Yin Yoga übst. Hier gibt es wieder zwei Varianten.
  • Mit Dinkel gefüllt: härter, stabiler, schwerer, günstiger.
  • Mit Kapok gefüllt: weicher, anpassungsfähiger, teurer, Kapokvarianten gibt es nur bei Boynova.
  • TIPP! Zarten und va. kleineren Menschen empfehle ich die Kapokvariante.

Piltesball

  • Den Pilates Soft Ball in 20 cm Durchmesser gibt es bei Bodynova.

Theraband

  • Ein Theraband sollte min. 2,5 m lang und
  • grün/stark oder blau/extrastark sein.
  • Therabänder gibt es in jedem Sporthandel oder auch bei Bodynova.

Du hast noch Fragen?
Schreibe einfach eineMail an office@studioinmotion.at

Eva Wilhelm

No Comments

Your comment...NameE-mail

Leave a reply