studioinmotion > Allgemein  > Magenfreundin
Magentee

Magenfreundin

Eine Westliche Kräutertee Mischung aus der TCM die Magen Feuer (Magen Hitze) kühlt und das Magen Yin nährt.


Die natürlichen Veränderungen von Klima, Tageszeiten und Nahrungsmittel beeinflussen im Herbst und Winter auch unser Verdauungssystem. Dies führt dazu, dass falls du an einem empfindlichen Magen mit Hitze-Symptomen leidest, sich diese Symptome auch in der Yin Zeit des Jahres zeigen können.

Generell gilt: übermäßiger Verzehr von heißen Nahrungsmitteln (Alkohol, fettreich, scharf, gegrillt, geräuchert, gebraten, frittiert, zu stark gewürzt), Überessen sowie unregelmäßige und ungünstige Essgewohnheiten wie hektisches Essen, schnelles Hinunterschlingen, sogar heftige Diskussionen während der Mahlzeiten und vor allem spätabendliches Essen begünstigen die Entstehung von Magen Feuer hervorrufen und schwächen das Magen Yin.


mögliche Sypmtome bei Magen Feuer: brennende Schmerzen im Epigastrium, saurer Reflux, Mundtrockenheit und Durst mit Verlangem nach kalten Getränken, andauerndes Hungergefühl, Schmerz und Blutungen des Zahnfleisches, rote brennende Lippen, rote zunge mit dickem (in schweren Fällen bis zu braun/schwarz = Hitzetoxine) gelbem, trockenem Belag , Halsentzündung, Unruhe und Schlafstörungen, Verstopfung


mögliche Sypmtome bei Magen Yin Mangel: Appetitlosigkeit, Schmerzen im Epigastrium, Mundtrockenheit und Durst ohne Trinkverlangen/oder nur in kleinen Schlucken, Völlegefühl nach dem Essen, leichte Übelkeit, leichte Halsschmerzen va. Nachmittags/Abends, Verstopfung mit kleinen Stuhlmengen, rote Zunge, im Bereich der Mitte geschält/ohne Belag






Zur Unterstützung bei der Linderung von Magenbeschwerden mit Symptomen von Magen Feuer oder Magen Yin Mangel empfehle ich folgende „Magenfreundin“ Teezubereitung:

Eine Teemischung aus folgenden Kräutern zubereiten:
7EL Käsepappel
7EL Melisse
7EL Ringelblume
3EL Johanniskraut
3EL Pfefferminze
3EL Schafgarbe
3EL Kamille

Davon 1EL mit 1/4l kochendem Wasser überbrühen, 10 Min. Ziehen lassen und bis zum Abklingen der Symptome (nicht länger als 3 Wochen) 1-3x tgl. eine Tasse trinken. 

Alternativ bei Übelkeit, Magenschmerzen und Sodbrennen: Süßholzwurzel kauen oder Tee trinken (1-2Tl auf eine Tasse, 15 Min. ziehen).

Ein Schontag mit lange gekochtem Reisschleim ist zu empfehlen. Achtzugeben wäre auf den Arsengehalt im Reis – hier empfiehlt es sich weissen Reis vor dme Kochen zu waschen, und Vollkornreis sogar vor dem Kochen 20 Minuten zu wässern.

Eva Wilhelm